Displaying items by tag: Budo Akademie München

Sonntag, 13 Oktober 2019 00:00

Erfolgreiche Prüfungen im Oktober

Nach unserer diesjährigen Sommerpause war es Mitte Oktober schließlich wieder an der Zeit für Kyu-Prüfungen bei uns im Dojo. Wie schon seit längerer Zeit üblich, wurden die niedrigeren Graduierungen während der regulären Trainingszeit abgehalten, die höheren Gürtelgraduierungen mussten im Laufe eines Prüfungsvorbereitungslehrgangs am Wochenende erkämpft werden. Bei beiden Gelegenheiten konnten sich einige Schüler eine neue Graduierung sichern. Bei der „kleinen“ Prüfung während der Trainingszeit legten zwei unserer kleinsten Teilnehmer ihre Abzeichenprüfung ab, ein weiterer erreichte bei dieser Gelegenheit den 9. Kyu (also den Weiß-Gelb-Gurt). Auch zwei jugendliche Teilnehmer bestanden an diesem Tag ihren 9. Kyu, wobei sie aufgrund der umfangreicheren Erwachsenen-Prüfungsordnung einige Techniken mehr demonstrieren mussten. Genauso erfolgreich war am vorhergegangenen Wochenende auch die Prüfung während des Lehrgangs verlaufen. Sowohl Kinder als auch erwachsene Schüler des Dojos nahmen die Gelegenheit war und stellten sich während mehrerer Stunden ihrem jeweiligen Prüfungsprogramm. Graduell wurde sich hierbei während mehrerer Stunden von niedrigeren Einzeltechniken über vorgegebene Partnerübungen und Katas bis hin zum Freikampf für die höheren Graduierungen vorgearbeitet. Nach insgesamt 5 Stunden Einsatz waren schließlich auch hier einige neue Graduierungen vergeben: ein Gelbgurt, ein Gelb-Orange-Gurt, zwei Orangegurte, ein Grüngurt, ein Blaugurt, zwei Blau-Violett-Gurte sowie als höchste Graduierung ein Violett-Braun-Violett-Gurt. Wir gratulieren allen erfolgreichen Prüflingen ganz herzlich zu ihrer neuen Graduierung!
Published in BAKM - News
Neben der Dubai Reise, an welcher unser Dojo erfolgreich teilgenommen hat, gab es auch anderweitig Grund zur Freude: Gleich an zwei Dan-Prüfungen nahmen Mitglieder unseres Dojos erfolgreich teil. Das Dan-Prüfungsjahr wurde am 13. April mit der SOK Kobudo Dan-Prüfung in Teisnach im Bayerischen Wald eingeläutet. Nach einigen Einheiten der Prüfungsvorbereitung stellten sich zwei unserer Schüler gemeinsam mit einem weiteren Teilnehmer aus Sachsen der Prüfung zum Shodan (1. Schwarzgurt) in Jibukan Kobudo. Geprüft wurden sie in den Kategorien Hojo Undo (Grundschulübungen) der Waffen Bo (Langstock), Sai (zwei Metallgabeln) und Tunkwa (zwei traditionelle Schlagstöcke aus Holz), Katas mit ebenjenen Waffen, sowie Bunkai (Anwendung) und Theorie. Nach gut 20 Minuten war die Prüfung überstanden und alle drei durften sich über ihren ersten schwarzen Gürtel, sowie eine schwarze Jacke freuen. Nach unseren neuen Kobudo-Graduierungen wurde am 12. Mai schließlich auch an der Karate-Front gleichgezogen. Einer unserer längsten Schüler machte endlich den großen Schritt und wurde nach mittlerweile 23 Jahren Mitgliedschaft in der Budo Akademie München (!!), einer anstrengenden Vorbereitungszeit und einer noch anstrengenderen Prüfung (bestehend aus Kihon Renshu, Zenshin Kotai, Kata, Ippon Kumite, Jiyu Kumite, Bunkai, einem Fitnesstest und Theorie) mit dem Shodan belohnt! Auch von seinem nicht mehr ganz jugendlichen Alter ließ er sich nicht abhalten und absolvierte das komplette sehr anspruchsvolle Prüfungsprogramm. Dies ist ein erneuter Beweis dafür, dass man mit der richtigen Einstellung sehr weit kommen kann! Nochmals unseren herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge!
Published in BAKM - News
In der Zeit vom 04.07. bis 01.08.2019 führen wir einen Kobudo-Schnupperkurs für Kinder ab 8 Jahren sowie für Erwachsene durch. Die Teilnehmer sollen mindestens den 8. Kyu im Karate haben.Das Training findet jeweils donnerstags in der Zeit von 18.30-19.30 Uhr statt.Die Teilnahmegebühr beträgt für Kinder 32 Euro, für Erwachsene 36 Euro. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Published in BAKM - News
Montag, 10 Juni 2019 13:50

30 Jahres Jubiläum Lehrgang und Feier

Anfang 1989 begann ich in München im Keller meines damaligen Wohnheims, Karate zu unterrichten. Noch im gleichen Jahr wurde ich mit meiner Schule Untermieter in den ABC-Dance-Studios, die für lange Zeit unser Zuhause waren. Im April 2001 gelang es mir schließlich, den Umbau unserer jetzigen Räumlichkeiten abzuschließen und das Training in die neuen Räume zu verlegen. Nun wollen wir mit Freude am 22.06.2019 unser 30-jähriges Dojo-Jubiläum feiern. Kyoshi Measara hat sich bereit erklärt, zwei Trainingseinheiten im Dojo abzuhalten. Anschließend wollen wir im Gourmet-Tempel (All you can Eat and Drink Buffet, Kosten ca. 25 Euro) gemeinsam asiatisch Essen und ein wenig feiern.
Published in BAKM - News
Montag, 10 Juni 2019 14:00

Japan-Fest am 21.07.2019

Am 21.07.2019 findet das 24. Japan-Fest im Englischen Garten statt. Die Budo Akademie München beteiligt sich am Rahmenprogramm der Kampfkünste mit einigen Vorführungen aus dem Shorin Ryu Seibukan Karate sowie dem Jinbukan Kobudo.   Liebe Teilnehmer am Japan-Fest, soeben habe ich mit dem Ausrichter telefoniert. Das Japan-Fest findet statt, allerdings mit gut einer Stunde Verspätung.Das bedeutet für uns, dass die erste Einheit (Kinder) ausfällt. Der Start soll um 12.00 Uhr sein. Viele GrüßeEuer Sensei
Published in BAKM - News
Montag, 10 Juni 2019 14:09

Sommerpause vom 05.08. bis 20.08.2019

Vom 05.08. bis 20.08.2019 legen wir unsere alljährliche Sommerpause ein. In dieser Zeit ist die Budo Akademie München geschlossen. Wir wünschen Euch schöne Sommerferien!
Published in BAKM - News
Am Samstag, den 14.4. fand in Neumarkt am Wallersee in Österreich ein schon lange im Voraus geplanter Kobudo-Lehrgang statt. Dieser war von Sensei Mario Pavlinovic in Zusammenarbeit mit dem dortigen Gastgeber Reinhard Kittl vorbereitet und geplant worden. Geleitet wurde der Tages-Lehrgang von Kyoshi Measara und Sensei Bachhuber. Insgesamt fanden sich circa 25 interessierte Teilnehmer in der Turnhalle ein, unter ihnen auch ein paar wenige, die die Reise von Deutschland aus aufgenommen hatten. Thema waren diverse Themen, beziehungsweise Waffen des Kobudo. Den Schwerpunkt dabei lag allerdings auf den Grundschultechniken mit dem Langstock (Bo Hojo Undo), da es für den Großteil der Lehrgangsteilnehmer tatsächlich die erste Berührung mit der Materie war. Nachdem die erste Einheit abgeschlossen war, wurden dennoch noch weitere Themen und auch Waffen behandelt: Neben Kumi Bo (Partnerübung mit Bo) und Fukyugata (Kata mit Bo) wurden auch Einheiten zu Sai Hojo Undo und Tonfa abgehalten. Sehr interessant für die Lehrgangsteilnehmer aus Deutschland dürfte allerdings ein ganz bestimmtes Angebot gewesen sein: Von Kyoshi Measara wurden zwei Einheiten zu Nunchaku, ebenfalls einer traditionellen Kobudo-Waffe angeboten. Da diese in Deutschland leider einem Verbot unterliegen, stellte dieser Lehrgang eine einmalige Gelegenheit dar, Kenntnisse in Nunchaku zu erwerben, beziehungsweise zu erweitern. Gegen 16.30 Uhr neigte sich der Lehrgangstag schließlich dem Ende zu und die deutschen Gäste machten sich nach und nach auf den Heimweg. Wir danken dem Verein und dem Ausrichter für die Einladung und die Gastfreundschaft und hoffen, dass es nicht der letze Lehrgang in Neumarkt war!
Published in BAKM - News
Am Donnerstag, den 29. März fand die erste Kobudo-Prüfung des Jahres bei uns im Dojo statt. Es traten dabei zwei Prüflinge an, einer zum Weißgelb-, ein anderer zum Grüngurt. Nachdem noch etwa 40 Minuten Training gehalten wurde, währenddessen sich beide Prüflinge noch etwas aufwärmen und einspielen konnten, ging die Anfänger-Stunde quasi nahtlos in die Prüfung über. Geprüft wurden sie durch Sensei Werner Bachhuber, welchen sie in den Disziplinen Bo Hojo Undo (Grundschule mit dem Langstock), sowie Kumi Bo (Partnerübung mit dem Langstock) überzeugen mussten. Dabei musste der Prüfling zu Grüngurt natürlich etwas mehr Techniken, Kraft und Sauberkeit zeigen. Des Weiteren mussten sich beide Prüflinge einigen Theorie-Fragen -natürlich wie immer der Gurt-Graduierung entsprechend- stellen. Nach circa 25 Minuten war die Prüfung schließlich vorbei und beide Prüflinge konnten sich über ein gutes Ergebnis und eine neue Graduierung freuen. Wir dürfen uns über einen neuen Grüngurt, sowie aufgrund seiner guten Ergebnisse auch über einen neuen Gelbgurt freuen! Unsere Glückwünsche an die erfolgreichen Prüflinge!
Published in BAKM - News
Nachdem am Samstag ein Lehrgang zur Prüfungsvorbereitung in Karate in unserem Dojo stattgefunden hatte, hatte der Lehrgang am Sonntag, dem 18. März die Prüfungsvorbereitung in Kobudo zum Thema. Unter der Leitung von Sensei Werner Bachhuber und Sensei Thomas Gunters wurden während insgesamt vier Stunden die verschiedenen Bestandteile des Prüfungsprogramms in Kobudo besprochen und trainiert. Behandelt wurden die Waffen Bo (Langstock aus Holz), Sai (Metallgabeln) und Tonfa. Während der ersten Einheit bis zur Mittagspause widmeten sich die Teilnehmer der Bo Hojo Undo (Grundschule mit Bo), sowie Kumi Bo, welche die Anwendung der Grundschule mit Partner bedeutet. Auch verschiedene Bo Katas wurden -teilweise auch auf Wunsch der Teilnehmer- besprochen und in Einzelheiten genauer erläutert. Nachdem sich die Teilnehmer und auch die Senseis in der Mittagspause etwas stärken konnten, wurden im zweiten Abschnitt des Tages vor allem Sai und Tonfa trainiert. Wie auch bei Bo existiert hier sowohl eine Grundschule als auch Katas. Nachdem das Prüfungsprogramm bis zum Nidan trainiert und durchgesprochen war, gab es für die Teilnehmer noch die Möglichkeit, gezielt Fragen zu stellen. Insgesamt war es ein sehr lehrreicher Lehrgang, der allen Teilnehmern -und hoffentlich auch den Senseis- viel Spaß gemacht hat.
Published in BAKM - News
Als einer von zwei Lehrgängen an einem Wochenende fand am 17. März ein Karate Prüfungsvorbereitungs-Lehrgang bei uns im Dojo statt. Es handelte sich hierbei allerdings ausnahmsweise um einen Verbandslehrgang der Shorin Ryu Seibukan Karate Union Deutschland e.V., wodurch auch einige Karateka von etwas weiter weg den Weg in unser Dojo fanden. Mit insgesamt 34 Teilnehmern war der Lehrgang außergewöhnlich gut besucht, sodass unser Dojo tatsächlich etwas voller war als gewohnt. Da Sensei Oliver Riess leider kurzfristig erkrankt war, hielt unser Sensei Werner Bachhuber alleine den vierstündigen Lehrgang ab. Während der ersten beiden Stunden beschäftigten sich die Teilnehmer sehr ausführlich mit Kihon Renshu, sowie nach einer kleinen Trinkpause mit Zenshin Kotai. Nach zweieinhalb Stunden wurden die Teilnehmer schließlich in die Mittagspause entlassen, wo sie (hoffentlich zufriedenstellend) mit Brotzeit, Kaffee und Kuchen versorgt wurden. Danach ging es für weitere zwei Stunden weiter im Programm, diesmal mit Kata und anschließend noch ein wenig Ippon Kumite. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es für einige Teilnehmer weiter zum Kampfrichter-Lehrgang, der vom mittlerweile angereisten Horst Donhauser aus Cham abgehalten wurde. Insgesamt 25 Teilnehmer (es besteht Rekordverdacht!) nahmen an diesem Teil. Gegen 18.00 neigte sich auch dieser Trainingstag schließlich dem Ende zu und die Teilnehmer traten die Heimreise an. Insgesamt waren es wirklich lehrreiche Lehrgangsstunden und wir hoffen, dass ein Lehrgang in diesem Format bald wieder bei uns stattfinden wird!
Published in BAKM - News
Seite 1 von 2